Die E VET Familie wächst

Der empfindliche Organismus des Pferdes wird durch die moderne Pferdehaltung und entsprechend veränderte Haltungs-/Fütterungsbedingungen immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Uns haben immer wieder Anfragen erreicht, ob wir ein Produkt speziell für die Lunge (respirOforte), den Magen-Darm-Trakt (mucOstat) oder der Leber (heparOforte) im Sortiment haben! Das hat uns inspiriert Produkte extra für diese Probleme zu entwickeln und es entstand in Zusammenarbeit mit Kliniken die E VET Linie, die wir Ihnen heute vorstellen.

E VET mucOstat

Erkrankungen des Magen-Darmtraktes gehören mittlerweile zu den häufigsten Indikationen in der tierärztlichen Praxis. Das Ziel bei der Entwicklung des Mucostat war, den gesamten Verdauungsapparat des Pferdes optimal auf das Behandlungsschema des Tierarztes vorzubereiten. Ebenso sollte eine fütterungsbedingte Alternative für stressbedingte Magenprobleme entstehen. Fütterungsversuche in namhaften Kliniken bestätigen die Relevanz einer solchen Lösung.

Mehr dazu: https://www.eggersmann-shop.de/e-vet/175/e-vet-mucostat?c=79

E VET respirOforte

Was aber ist mit den Pferden die unter COB leiden, Pferde mit Rezidiven, bei denen der klassische Weg schon vorgezeichnet ist, durch anhaltend falsche Haltung, Fütterung, u.ä.? Ist es möglich, insbesondere die Bronchialmuskulatur, ihre Kontraktionen oder auch Verkrampfungen auf pflanzlicher Basis bzw. fütterungsbezogen zu beeinflussen? Diese Fragen standen bei der Entwicklung von respirOforte im Fokus. Den Teufelskreis aus Schleimbildung, nachlassenden Flimmerepithelen und einer fortlaufenden Verengung der Bronchien an irgendeiner Stelle durchbrechen zu können, ohne den Organismus zusätzlich zu belasten, wäre schon ein Erfolg.

Mehr dazu: https://www.eggersmann-shop.de/e-vet/174/e-vet-respiroforte?c=79

NEUVORSTELLUNG

heparOforte

Bedingt durch veränderte Fütterungsbedingungen gehören Leberprobleme mit zu den häufigsten Erkrankungen unserer Pferde. Die Gründe sind vielfältig: zu viel Getreide, zu viel Eiweiß, schlechtes oder auch schimmeliges Futter. Auch eine massive Verwurmung, Medikamente und Bakterienbefall können Lebererkrankungen auslösen.

Die Leber ist Speicherorgan für viele Nährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente, Zentralorgan für Entgiftungsvorgänge und gleichzeitig Produktionsstätte essentieller Körperbausteine (zum Beispiel Muskeleiweiß). Eine gesunde Leber entscheidet hochgradig über die Leistungsfähigkeit und Vitalität unserer Pferde.

Damit übernimmt die Leber auch einen Großteil der Regulation des Blutzuckerspiegels und hält ihn unabhängig von der Nahrungszufuhr konstant. Das lässt erahnen, welche große Bedeutung der Leber bei Pferde mit Equinen Metabolischen Syndrom (EMS) und Hufrehe zukommt.

Mehr dazu: https://www.eggersmann-shop.de/detail/index/sArticle/220

Adresse

Heinrich Eggersmann Futtermittelwerke GmbH
Galgenfeld 1
31737 Rinteln

Kontakt

Tel: 0 57 51 / 1 79 3-0
Fax: 0 57 51 / 1 79 3-19
E-Mail: info@eggersmann.info

nach Oben